News Sports Atlético Madrid triumphiert über Inter im Elfmeter-Drama
0
Inter Mailand

Published :

Atlético Madrid triumphiert über Inter im Elfmeter-Drama

Das Viertelfinale der Champions League findet ohne italienische Beteiligung statt. Inter Mailand scheidet durch ein 2:3 i.E. bei Atlético Madrid (Hinspiel 1:0) im Achtelfinale der Königsklasse aus – auch wegen eines folgenschweren Patzers von Benjamin Pavard (27).

Abgezocktes Inter, aber Pavard patzt!

Nach einer kurzen Drangphase zu Beginn der Partie nimmt Inter das Heft in die Hand. Die Folge: Das 1:0 für den letztjährigen Finalisten durch DiMarco (33. Minute) nach einem blitzsauberen Konter. Doch die Freude wehrt nur kurz. Griezmann (35.) nutzt einen katastrophalen Querschläger von Ex-Bayern-Star Pavard zum 1:1 aus.

Verlängerung und Elfmeterschießen

In der Verlängerung kann sich Inter zunächst bei Yann Sommer bedanken. Er hält die Mailänder mit einem Weltklasse-Reflex gegen Depay (96.) im Spiel. Ansonsten gibt es in der Verlängerung über weite Strecken „Mikado-Fußball“ von beiden Teams. Glück für Inter: Thurams „Eier-Grabscher“ (100.) gegen Savic bleibt ungeahndet. Eine klare Rote Karte.

Es geht ins Elfmeterschießen – Oblak wird zum Helden. Calhanoglu und Depay verwandeln sicher, danach vergeben nacheinander Alexis Sanchez, Saul Niguez und der Ex-Bremer Davy Klaassen. Dabei hält Atlético-Keeper gleich zweimal. Am Ende vergibt Inters Lautaro Martinez den entscheidenden Elfmeter. Aus für Inter.

Spanische Dominanz im Viertelfinale

Mit Atlético, Real Madrid und dem FC Barcelona sind gleich drei spanische Teams im Viertelfinale vertreten. Olé!

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *