News Default Probleme mit dem Rasen: FC Saarbrücken vor DFB-Pokal-Halbfinale
0
Wolfgang Seel

Published :

Probleme mit dem Rasen: FC Saarbrücken vor DFB-Pokal-Halbfinale

Der 1. FC Saarbrücken steht kurz vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern. Doch es gibt ein wiederkehrendes Problem: der Rasen im Ludwigspark.

Der Regen und der Saarbrücker Problemrasen

Schon im Februar musste das Viertelfinale zwischen Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach kurzfristig abgesagt werden, weil der Rasen unbespielbar war. Trotz miesen Wetters hatten sich mehr als 15.000 Fans auf den Weg gemacht. Nun, vor dem Pokalhalbfinale, wird erneut ängstlich gen Himmel geschaut. Hält der Rasen nicht stand, würde der Drittligist sein Heimrecht verlieren.

Die Vorsichtsmassnahme

Um den Rasen im Ludwigspark spieltauglich zu halten, wurde er erneut mit einer großen Plane überzogen. Diese soll den Platz vor Starkregen schützen. Die finale Entscheidung über einen Anpfiff des Derbys trifft am Dienstag Schiedsrichter Marco Fritz.

Historische Probleme und Hoffnung

Der Ludwigspark verfügt derzeit über keinerlei Drainage, und eine Nachbesserung ist frühestens im Sommer geplant. Dennoch sind die Verantwortlichen des Klubs zuversichtlich, dass das Spiel planmäßig stattfinden kann. Sollte es dennoch abgesagt werden müssen, würde Saarbrücken sein Heimrecht verlieren und die Partie auf einem neutralen Platz nachholen.

Der Weg ins Halbfinale

Saarbrücken hat in der laufenden DFB-Pokalsaison bereits namhafte Gegner wie den Karlsruher SC, den FC Bayern, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach aus dem Pokal geworfen. Das Finale findet am 25. Mai im Berliner Olympiastadion statt, und der Gegner von Saarbrücken oder Kaiserslautern wird entweder Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen oder Zweitligist Fortuna Düsseldorf sein.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *