News Default Revolution in der Bipolarplatten-Herstellung: Neue Hohlprägewalzen-Anlage
0
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Published :

Revolution in der Bipolarplatten-Herstellung: Neue Hohlprägewalzen-Anlage

Die Herstellung von Bipolarplatten für Brennstoffzellen hat eine aufregende Wendung genommen. Eine bahnbrechende Technologie verspricht Effizienzsteigerungen und Qualitätsverbesserungen in diesem wichtigen Bereich der Energietechnik.

Die Herausforderung

Bipolarplatten sind entscheidend für die Leistung von Brennstoffzellen. Sie leiten den Strom zwischen den Zellen und beeinflussen direkt die Effizienz und Lebensdauer der Zelle. Bisherige Herstellungsverfahren waren jedoch zeitaufwändig und führten zu Ungenauigkeiten.

Die Lösung

Die neu entwickelte Hohlprägewalzen-Anlage revolutioniert die Herstellung von Bipolarplatten. Durch präzise Hohlprägung werden die Platten effizienter und gleichmäßiger gestaltet. Dies führt zu einer verbesserten Leistung und längeren Lebensdauer der Brennstoffzellen.

Wie funktioniert es?

Die Anlage nutzt spezielle Walzen, um präzise Vertiefungen in die Platten zu prägen. Diese Hohlräume optimieren den Stromfluss und minimieren Verluste. Das Ergebnis sind Bipolarplatten, die den Anforderungen moderner Brennstoffzellentechnologie gerecht werden.

Zukunftsaussichten

Die Hohlprägewalzen-Anlage verspricht nicht nur Effizienzgewinne, sondern auch eine nachhaltigere Energieerzeugung. Mit dieser Technologie können Brennstoffzellen noch leistungsfähiger und umweltfreundlicher werden.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *