News Sci/Tech Apple-Forschungspapier: Siri könnte endlich Kontext verstehen
0
Künstliche Intelligenz

Published :

Apple-Forschungspapier: Siri könnte endlich Kontext verstehen

Ein neues Forschungspapier von Apple weckt Hoffnungen für Siri. Die KI-gestützte Kontexterkennung könnte einen langjährigen Kritikpunkt beheben.

Die Herausforderung der Referenzauflösung

Die Fähigkeit zur Referenzauflösung ist entscheidend, um den Kontext in unterschiedlichen Situationen zu verstehen. Dies umfasst sowohl vorherige Gesprächsverläufe als auch Informationen, die sich auf nicht-konversationelle Entitäten beziehen, wie beispielsweise Bildschirminhalte oder im Hintergrund laufende Prozesse.

ReALM: Eine Lösung für Referenzauflösung

Unter dem Titel "ReALM: Reference Resolution As Language Modeling" haben Apple-Forscher eine KI entwickelt, die Nutzereingaben im Kontext der aktuellen Bildschirmanzeige interpretieren kann. Dies ermöglicht natürlichere Interaktionen mit Siri.

Verbesserungen gegenüber GPT-3.5 und GPT-4

Im Vergleich zu GPT-3.5 war der Ansatz von Apple deutlich genauer und erforderte weniger Rechenleistung. Die Verwendung eines kleineren, auf bestimmte Aufgaben fokussierten Large-Language-Models ermöglicht eine effiziente On-Device-Verarbeitung.

Ausblick und Grenzen

Die Forschung zeigt vielversprechende Ergebnisse, aber es sind noch weitere Untersuchungen erforderlich, um komplexe Anfragen besser zu verstehen. Dennoch ist die Richtung vielversprechend.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *