News Default Digitale Bildung: Herausforderungen und Chancen für Schüler und Lehrer
0
Schule

Published :

Digitale Bildung: Herausforderungen und Chancen für Schüler und Lehrer

Die Vodafone-Studie mit dem vielversprechenden Namen "Pioniere des Wandels" beleuchtet die Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) im schulischen Kontext. Doch wer sind diese Pioniere? Nicht die Lehrer, sondern die Schüler selbst, die sich mit KI-Tools auseinandersetzen.

Die Erwartungen der Jugendlichen

80 Prozent der befragten Jugendlichen erwarten, dass KI den Unterricht und die Prüfungen in den nächsten Jahren nachhaltig verändern wird. Dennoch berichten fast genauso viele Schüler (76 Prozent), dass KI momentan in den Schulen keine Rolle spielt und einheitliche Regeln fehlen.

Die Zurückhaltung der Lehrer

Warum sind Lehrer zurückhaltend im Umgang mit KI? Ungeklärte Fragen, Datenschutzbedenken und mangelnde Fortbildungen führen zu Unsicherheit und Ahnungslosigkeit. Doch es gibt einige Missverständnisse, die es aufzuklären gilt:

  1. Generative KI als Werkzeug: Lehrer sollten verstehen, dass generative KI ihre Arbeit effizienter gestalten kann, indem sie Routineaufgaben automatisiert und neue Lehr- und Lernszenarien ermöglicht.
  2. Verbot ist keine Lösung: Ein Verbot von KI-Tools wäre weltfremd. Stattdessen sollten Lehrer die Chancen nutzen und sich mit den Möglichkeiten vertraut machen.
  3. Kontrolle und Erkennung: Lehrer können KI-generierte Texte nicht immer erkennen. Dennoch sollten sie sich bewusst sein, dass geschickte Prompting-Techniken die Authentizität beeinflussen können.

Die digitale Bildung ist im Wandel – eine Chance für Schüler und Lehrer gleichermaßen.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *