News Entertainment Künstler warnen vor KI: Musiker kämpfen für ihre kreative Existenz
0
Billie Eilish

Published :

Künstler warnen vor KI: Musiker kämpfen für ihre kreative Existenz

Die digitale Revolution hat die Musikindustrie grundlegend verändert. Doch nun stehen Musiker und Songwriter vor einer neuen Herausforderung: Künstliche Intelligenz (KI) bedroht ihre kreative Existenz.

Der Aufruf der Künstler

Gut 200 Musiker und Songwriter haben einen offenen Brief unterzeichnet, in dem sie vor den schädlichen Auswirkungen von KI auf ihre Branche warnen. Ähnlich wie Schriftsteller und Zeitungen zuvor, beschweren sie sich darüber, dass KI ohne ihre Erlaubnis mit ihren Werken trainiert wird.

Der Brief wurde von namhaften Künstlern wie Aimee Mann, Elvis Costello, Billie Eilish, Jamie Cullum und Katy Perry unterzeichnet. Sie betonen, dass einige der größten Unternehmen ihre Arbeit nutzen, um KI-Modelle zu trainieren. Das Ziel dieser Unternehmen sei es, menschliche Künstler durch KI-generierte Musik zu ersetzen – ein Angriff auf die kreative Existenzgrundlage vieler Musiker.

Verantwortungsvoller Einsatz von KI

Die Künstler betonen jedoch, dass sie nicht generell gegen KI sind. Verantwortungsvoll eingesetzt, habe KI ein enormes Potenzial, die menschliche Kreativität zu fördern und Musik-Enthusiasten neue Erfahrungen zu bieten. Dennoch müssten KI-Entwickler, Plattformen und Musikdienste versprechen, ihre Technologie nicht räuberisch einzusetzen.

Ein Kampf für die kreative Zukunft

Die Künstler wehren sich nicht nur für sich selbst, sondern auch für kommende Generationen von Musikschaffenden. Sie fordern, dass der Wert menschlicher Kreativität geschützt wird und KI nicht zur Bedrohung wird.

Die Musikindustrie steht an einem Wendepunkt. Es liegt an uns allen, sicherzustellen, dass Künstliche Intelligenz nicht die Seele der Musik erstickt, sondern sie bereichert.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *